MaW Semesterplan 2017

Termine

KW_12 Vorbesprechung
KW_13 Vorstellung der Teilnehmer und der Bachelorarbeit
KW_14 Töpfer 2012-2: Kap 2
KW_15 Karwoche
KW_16 Ostermontag, frei
KW_17: Beginn 12:50 Uhr Einführung in Hevner 2004
KW_18 Maifeiertag, frei
KW_19 Struktur eines Exposé, mit Bezug zu Kornmeier und Hevner, im Etherpad
KW_20: Beginn: 12:50 Uhr Exposé Studierende
Intro JB: http://jbusse.de/traktate/BspKleinarbeiten.html
Übung: 4 Minuten Schreibdenken
KW_21: Beginn: 12:50 Uhr
KW_22: verlegt auf KW 20 und 21
KW_23 Pfingstmontag, frei
KW_24 Beginn 12:50 Uhr, Raum TI 017
Diskussion von Exposé-Skizzen
KW_25 Beginn 12:50 Uhr, Raum TI 017
KW_26 Beginn 12:50 Uhr, Raum TI 017
KW_27 Beginn 12:50 Uhr, Raum TI 017

KW_12

Vorbesprechung

MaW2017_Inhalte

Kaufen: Kornmeier 2016 (€ 11.90)

KW_13

Runde 1: Vorstellung der Teilnehmer

  • Was kann ich fachlich besonders gut?
  • interessante nichtfachliche Interessen
  • Warum mache ich einen Master?

Runde 2: Ein Fünfminutenvortrag zur Bachelorarbeit; dabei "von hinten" anfangen:

  • Was war das (fachliche) Ergebnis?
  • Was war fachlich kniffelig?
  • Welche überraschenden Schwierigkeiten gab es - und wie hat sich eine Lösung ergeben?
  • Was hatte ich ursprünglich / zu Beginn gewollt?

Zweck des Fünfminutenvortrags: Debriefing zur tatsächlichen Bachelorarbeit, Reflexion; Vorbereiten von Töpfer.

KW_14

Inhalt: Töpfer 2012-2: Kap 2: "Wie entwickle ich die Gesamtstruktur für meine wissenschaftliche Arbeit?", insbes. Abs. 2. "Das Untersuchungsdesign" (S.24-33)

nochmal 5 Min Vortrag zur Bachelorarbeit

  • Wo habe ich (absichtlich oder sowieso etc.) realisiert, was Töpfer empfiehlt?
  • Wie könnte man meine Arbeit verbessern, wenn man Töpfer gerecht werden wollte?
  • Wo habe ich keine Ahnung, wie das gehen sollte? ;-)

Hausaufgabe: Hevner 2004 lesen.

KW_16: Ostermontag, frei

KW_17: Beginn 12:50 Uhr, Raum TI 017

12:50 Uhr (TI 017) Runde 1

  • Intro JB: Hevner2004-2017-04-24.mm > [ f | A Framework for IS Research ]
  • Vergleich Fig. 2 und Begleittext: Wie kann man Fig.2 verbessern? Ergebnissicherung auf Flipchart

ab 14:30 Uhr (ZH 005) Runde 2

  • kurze Diskussion der Flipcharts der vorangehenden Runde
  • in 4 Kleingruppen: Ähnlich wie Intro JB jetzt selbst in DE paraphrasieren: gr1, gr2, g3, gr5
    • Was steht in Hevner 'drinn?
    • z.B. Anwendung auf unser Masterarbeits-Expose?
    • Ergebnssicherung: Mindmap oder ppt-Präsentation
  • Vorträge je 15-20 Minuten, plus Diskussion, zu gr1, gr2, g3, gr5 + Anwendung

KW_19

Orga

  • Wie war das generell mit 12:50 Uhr? Oder ein ganzer Tag, insbes. OpenSpace?
  • Ich bitte um Verständnis, wenn ich auf Xing nur mit Geschäftspartnern und Kollegen kontaktiere

Ziel heute: Bisherige Inhalte der Veranstaltung so zusammenführen, dass sie für ein Exposé praktisch anwendbar sind.

Gruppenpuzzle

Methode: Gruppenpuzzle (jigsaw classroom)

Runde 1 (home groups): 1.. n Kleingruppen zu je genau 4 Personen, hier: sich organisieren

  • Ziel: Etherpad als digitales Exposé-Template, in dem zu den Überschriften A, B, C und E jeweils jede Menge detaillierte Verweise auf Hevner und Kornmeier eingetragen sind.
  • Etherpad zu Gruppe 1, Gruppe 2, Gruppe 3, Gruppe 4 und Gruppe 5 einrichten: Namen der Gruppenteilnehmer, Überschriften A, B, C und E
  • Die Themen A, B, C und E untereinander verteilen
  • Tipp: ggf. Osnabrück 2011, Hevner 2004, Kornmeier 2016 beschaffen ;-)
  • Zeit: 5 Minuten

Runde 2: 4 Experten-Kleingruppen (Gruppen A, B, C, E), herausbilden von Expertise zu einem der Themen A, B, C, E

  • lesen und gemeinsames Verständnis herstellen zu Osnabrück 2011 > 3.1 Aufbau eines Exposés
    • Gruppe A. Die Problemstellung
    • Gruppe B. Die Zielsetzung
    • Gruppe C. Der Stand der Forschung
    • Gruppe E. Die Vorgehensweise und Methoden
  • Bezüge zur bekannten Literatur feststellen: Welche Absätze sind für unser Thema bei Hevner 2004 und bei Kornmeier 2016 relevant?
  • Ergebnissicherung: Etherpads
  • Zeit: 45 Minuten

Runde 3: zurück in den n Home-Groups (Gruppen 1 .. n); in diesen sitzt ja jetzt je ein Vertreter zum Thema A, B, C, E

  • jeder erklärt den anderen Gruppenmitgliedern, was in Runde 2 zum jeweilgen Thema erarbeitet wurde
  • letzte Abstimmungen, aufräumen und verschönern des Etherpads
  • Zeit: 4*5 Minuten

Am Ende des Tages: Vorstellung der Etherpads über Beamer

KW_20: Beginn 12:50 Uhr, Raum TI 017

Diskussion von 2 ersten Expose-Skizzen

KW_21: Beginn 12:50 Uhr, Raum TI 017

Exposés einiger Teilnehmer? Beiträge willkommen!

Ort, an dem der Unterricht stattfindet: Peripatos (περίπατος) für „Wandelhalle“; bei uns heute: draußen.

Umgekehrte Rollen: TN beraten JB für eine mögliches neues kleines Forschungsprojekt

  • Intro JB: Usecase, These, Antitese, Forschungsinteresse
  • Ort, an dem der Unterricht stattfindet: Peripatos (περίπατος), „Wandelhalle“, bei uns heute ein Spaziergang einmal um die HAW, in Paaren, mit akademischem Streitgespräch:
    • Hinweg: A vertritt die These, B die Antithese
    • Rückweg mit vertauschten Rollen: A vertritt jetzt die Antihese, B die These
    • Ggf. Synthese erkennbar?
  • zurück in ZH003: Kollektive Erebnissicherung und Beratung von JB
    • Was spricht für A, was spricht für B?
    • Welche Synthesen sind denkbar?
    • Wie könnte man untersuchen, ob A oder B oder S nach Hevner2004 eine "gute" Lösung ist?